Die Geschichte der Johanna

Dentrochronologische Untersuchungen der Holzkonstruktion haben ergeben, dass Fichte und Tanne verwendet wurden, die um 1778 gefällt wurden.
Die Liegenschaft wurde demzufolge im späteren 18. Jahrhundert erbaut. Der erste uns bekannte eingetragene Eigentümer namens Heinrich Zuppiger ist datiert von 1799. Danach erlebten beiden Hausteile in ihrer gut zweihundert-jährigen Geschichte mehr als 20 Handänderungen.

 

 

 

Vom Bauernhaus zum Gasthaus

Im Jahre 2002 erfolgten mit viel Liebe zum Detail Umbau und Renovation der schönen Johanna. Die Aussenfassade befindet sich in ihrem ursprünglichen Zustand. Unter fachkundiger und umsichtiger Renovation konnten Kachelofen, Holzriemenboden, Stukkaturen und altes Mauerwerk integriert werden. So vereint das Haus nun moderne Annehmlichkeiten mit seinem unvergleichlichen, warmen Charme! Restaurant und Bar sind rollstuhlgängig.